You are currently viewing Die Hochzeit, ein ganz besonderer Tag

Die Hochzeit, ein ganz besonderer Tag

Das feierliche Zeremoniell, in welchem das berühmte „JA-Wort“ ausgesprochen wird, gilt für die beiden Protagonisten wohl als das Highlight, welches die offiziellen Pforten zu einem gemeinsamen Lebensweg öffnet. Neben der Auswahl einer geeigneten Location und der umfangreichen Organisation des Festes, spielt natürlich auch das Outfit des Brautpaares eine essenzielle Rolle. Neben dem schick gekleideten Bräutigam, gilt freilich auch die Braut als „Eyecatcher“.

Welche Arten von Brautmode sind heutzutage in Fashion?

Brautjacke

Die Zeit, in welcher man mit langem, weißen Schleier zum Traualtar bzw. Standesbeamten schritt, liegt bereits länger zurück. Heutzutage hält man es nicht mehr so pompös, vielmehr tendiert man zu schlichter und dennoch zauberhafter Eleganz. Anstatt einer Schleppe setzt man eher auf Knielänge des Kleides, eventuell ergänzt mit einer eleganten Brautjacke. Das klassische Weiß gehört zwar nicht mehr zum Standard, dennoch ist die Farbe nicht völlig aus der Mode gekommen. Steht sie doch – ihrer ursprünglichen Bedeutung nach – für Reinheit und Nähe zur Schöpfung. Bei einer dazu passenden Brautjacke setzt man auf Taillen-Länge, wobei das Oberteil mit feiner Bestickung oder Ornamenten verziert ist. Zum Thema Kragen gibt es hier mehrere, passende Ausführungen.

Aber auch lebendigere Farben liegen durchaus im Trend. Sie sollten natürlich nicht zu bunt oder grell sein, sodass immer noch ein spürbarer Hauch von Eleganz bleibt.

Falls die Hochzeit farblich nach einem gewissen Motto ausgerichtet ist, lässt sich natürlich die Farbe des Brautkleides darauf abstimmen. Der Kopfschmuck bzw. das Haargesteck der Braut wird das Gesamtpaket optisch perfekt abrunden. Selbiges gilt natürlich auch für den Brautstrauß. Bei der Wahl der Schuhe ist es keineswegs vonnöten, zu hohe oder dünne Absätze zu verwenden. Dies dürfen durchaus etwas dezenteren Charakter haben, um der Braut einen halbwegs komfortablen Gang zu ermöglichen.

Die perfekte Zeremonie

Um die Zeremonie perfekt zu gestalten, haben ebenso die Blumenmädchen ihren Auftritt. Wenn deren Outfit auf jenes der Braut abgestimmt ist, welches somit dem Brautkleid, eventuell mit Brautjacke, ähnelt, schafft dies ein anmutiges und liebliches Gesamtbild. Ein nicht ganz unwesentlicher Faktor besteht darin, dass das Brautkleid nicht nur zauberhaft elegant wirkt, sondern auch einigermaßen bequem zu tragen ist. Dieses sollte keineswegs zu eng sitzen, damit die nötige Bewegungsfreiheit gegeben ist, da im Anschluss an den offiziellen Part die Feier ihren Fortlauf findet.

Vor allem bei Musik und Tanz oder erheiternden Spielen, sollte sich die frisch Angetraute noch möglichst wohlfühlen.

Dies und noch einige andere, wesentliche Faktoren tragen zum Gelingen des Festes bei. Am Ende eines langen Tages bzw. Abends sollten das Brautpaar und auch die Gäste viele, bleibende Eindrücke nach Hause mitnehmen können.

Bildnachweis:

Fotografen – EdNurg & kostyazar/Adobe Stock