You are currently viewing Outdoor-Abenteuer: Entdecke die Faszination des Motorradfahrens

Outdoor-Abenteuer: Entdecke die Faszination des Motorradfahrens

Das gute Wetter genießen, neue Regionen erkunden und die eigenen Grenzen ausloten – eine Tour auf dem Motorrad bietet zugleich entspannende und aufregende Erlebnisse. Von der gemütlichen Spazierfahrt bis hin zu größeren Reisen ist das Spektrum groß und ermöglicht es jedem, das Passende zu finden. Dabei sollte allerdings auf einige Punkte geachtet werden.

Safety first – warum die Sicherheit so wichtig ist

Für eine komfortable und sichere Fahrt auf dem Motorrad sind nicht nur die Fahrkünste selbst verantwortlich. Die Ausstattung spielt ebenso eine entscheidende Rolle. Denn diese sorgt für den Komfort unterwegs, bietet den notwendigen Schutz gegen Fahrtwind und damit einhergehende Kälte sowie größtmögliche Sicherheit. Bei Kleidung und Equipment sollten daher die Qualität und Hochwertigkeit im Fokus stehen.

Der Helm als Basis

Ein Motorradhelm muss vielen Anforderungen gerecht werden. Als schützende Kopfbedeckung soll er Komfort bieten, den Fahrtwind fernhalten und dabei dennoch das ungestörte Atmen ermöglichen. Freie Sicht und Sicherheit bei einem Sturz gehören ebenfalls zu den Faktoren, die erfüllt werden müssen. Die erste Anlaufstelle für den richtigen Helm sollte Shoei sein. Die Marke kann sich durch ihre bewährten Produkte von der Konkurrenz absetzen und beweist sich durch einen Blick für jedes Detail. Damit der Shoei-Helm jederzeit zur Verfügung steht und selbst gesichert ist, empfiehlt sich ein Top Case oder ein Helmschloss. Diese schützen vor Diebstahl, Herunterfallen oder im Fall des Top Cases zusätzlich vor Witterungseinflüssen.

Motorradfahren_Sonnenuntergang

Kleidung für Motorradfahrer

Jacke, Hose, Schuhe und Handschuhe sollten ebenso wie ein Schutz vor Zugluft für den Hals beim Motorradfahren dazu gehören. Varianten aus Leder bieten sich aufgrund der Stabilität und der Festigkeit bei Reibung und Stürzen an. Ebenso können widerstandsfähige Kunstfasern den Zweck erfüllen. Darüber hinaus ist ein komfortabler und sicherer Sitz erforderlich. Motorradfahren bietet zwar ein hohes Maß an Freiheit, ist jedoch auch auf Bewegungsfreiheit und feine Anpassung bei der Verteilung des Gewichts angewiesen. Nur so lassen sich plötzliche Änderungen entsprechend abfangen und ausgleichen. Wer sich – bereits durch die Kleidung eingeschränkt fühlt, nicht richtig zufassen kann oder anderweitig begrenzt ist, sollte einen schnellen Tausch vornehmen.

Motorradfahren in der Natur

Equipment und Versorgung

Abhängig von der Länge der jeweiligen Tour sollten Motorradfahrer an die notwendige Versorgung denken. Nicht immer lassen sich an den geeigneten Punkten Pausen einlegen. Zumindest Wasser, gegebenenfalls kleine Snacks und eine Möglichkeit der Kommunikation sollten jederzeit vorhanden sein. Hier bieten sich wiederum ein Top Case oder Taschen an, die sich direkt an dem Motorrad befestigen lassen. Dadurch wird es einfacher, alles Nötige praktisch und gut verteilt zu verstauen.

Kondition aufbauen

Das beste Equipment nützt nichts, wenn nach ein oder zwei Stunden die Konzentration verloren geht, durch die körperliche Belastung die Muskelkraft schwindet und keine sichere Haltung mehr möglich ist. Vor dem Aufbruch zu einer langen Tour sind daher regelmäßige Probefahrten sinnvoll. Hierbei lässt sich ausloten, ob die eigene Ausdauer bereits für eine angenehme Fahrt reicht oder etwas mehr Training erforderlich ist.

Bildnachweis:

Lukas Gojda – stock.adobe.com