So werten Sie ihren Garten auf

So werten Sie ihren Garten auf

Ein Garten sollte zunächst eines, seinen Besitzer erfreuen. Dabei kann es sich um einen Garten mit viel Grün und Blumenpracht handeln, aber auch um einen mit Gemüsebeeten, Obstbäumen und Beerensträuchern. In der Regel handelt es sich meistens um eine Mischform aus beiden Varianten. Der Wert eines Gartens ist relativ und hängt von den Vorstellungen des jeweiligen Betrachters ab.

Wie lässt sich ein Garten aufwerten?

Dies kann durch das Pflanzen von Blumen, Bäumen oder Büschen sein. Lauben oder kleine versteckte Sitzecken, ein kleiner Naturteich oder ein kleiner Gemüsegarten sind andere Möglichkeiten, die einen Garten nachhaltig einen anderen Stellenwert einräumen. In den letzten Monaten haben sich immer mehr Menschen mit Garten wieder damit beschäftigt, Beete und vor allem Hochbeete anzulegen, um mehr praktischen Nutzen aus ihrem Garten zu holen.

Warum sind gerade Hochbeete so beliebt?

Ein Hochbeet besteht meistens aus Holz. Dabei handelt es sich um ein sehr nachhaltiges Material, das zudem hübsch aussieht und sich überall harmonisch ins Gesamtbild fügt. Darüber hinaus sind Hochbeete weniger anfällig für Schädlinge und lassen sich bequemer bepflanzen und abernten. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sich Hochbeete länger bepflanzen lassen als normale Beete. Sie speichern besser Wärme. Allerdings können diese nicht so leicht transportiert werden. Sie lassen sich aber gut abdecken, sodass sie sogar wie ein kleines Glashaus genutzt werden können.

garten aufwerten pflanzkuebel

Pflanzkübel oder Hochbeet?

Sollen die Pflanzen umgestellt werden, sind Pflanzkübel besser geeignet, da sie leichter transportiert werden können. Allerdings eignen sie sich nicht zum Pflanzen von Kartoffeln. Diese benötigen eine gewisse Tiefe, die mit einem Kübel nicht erreicht wird.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Jeder Fachmarkt sowie Baumarkt bietet eine große Auswahl an Pflanzkübeln und Hochbeeten. Wenn Sie Hochbeete kaufen, sollten Sie sich zunächst überlegen, aus welchem Material es sein soll. Das kann Holz, Kunststoff oder Metall sein. Ein Hochbeet muss in Schichten angelegt werden. Dabei kommt es auf die Reihenfolge der Schichten an. Ein Hochbeet ist nämlich ein eigenes kleines Klima- und Bio-Reservoir. Die Schichten dienen zur Nährstoffversorgung, aber auch zur Klimatisierung und Wasserversorgung der Pflanzen. Kann das überschüssige Wasser nicht richtig abfließen, kommt es zum Stau und die Pflanzen gehen ein. Die Pflanzen müssen regelmäßig mit dem notwendigen Sauerstoff sowie Nährstoffen versorgt werden. Das alles geschieht über die Erde bzw. Kiesschicht. Wenn Sie Hochbeete kaufen, sollten Sie daher immer nach einer Bedienungsanleitung fragen bzw. sich im Geschäft das nötige Zubehör besorgen.

Fazit

Jeder, der einen Garten betrachtet, erfreut sich an den bunten Blumen, dem saftigen Grün oder dem sprießenden Gemüse. Gartenbesitzer können sich des Lobes der Besucher sicher sein, wenn das Gemüse und die Kräuter in ihrem Hochbeet wachsen und gedeihen.